© 2019 made with ♥ since 2012

Nougatknöpfle

14.12.2017

 

#easybaking Kekse, die ratzfatz auf den Teller gezaubert sind? Ja die gibt es sogar in der Weihnachtszeit. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Food und dessen Inhaltsstoffe und dergleichen. Daher ist mir bewusstes backen auch so wichtig geworden. Backen mit wertvollen und guten Zutaten ist wertvoll und schmeckt man auch.
Das ist KEIN Nutalla-Fan bin wird dich überraschen! Ja, obwohl ich ein bekennender Schokotiger bin, bin ich kein Fan von der bekannten Nougatcreme. Für mich persönlich zu süß, und auch nicht besonders reichhaltig im Sinne der Zutaten. Ich bin daher unfassbar glücklich, dass es dieses Jahr auch gute Alternativprodukte auf den Markt gekommen sind. Mein persönlicher Favorit (nein keine Werbung, sondern einfach eine Empfehlung!) die JA!Natürlich Nougatcreme. Kein Palmöl und ein passender Anteil Haselnüssen machen die Creme für mich zu meinem Liebling. Daher war es naheliegend, dass ich noch rasch Weihnachtskekse damit kreieren möchte. 
Der klare Vorteil dieser Nougatknöpfle - wenige Zutaten und sie sind im Nu gezaubert.

 

Zutaten für ca. 35 Nougatknöpfle bzw. 1 - 1,5 Backblech

 

  • 180g JA!Natürlich Nougatcreme, oder eine Haselnusscreme deiner Wahl

  • 1 Ei

  • 150g Mehl 

  • 2 EL Creme zum Befüllen der Mulden

 

Vorbereitung

 

Backrohr (Unter-, Oberhitze) auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

 

Zubereitung

 

Die Nougatcreme mit dem Ei cremig rühren und nach und nach das Mehl einrühren, bis sich eine weiche Masse ergibt. Hier kann natürlich wieder mit der Küchenmaschine gearbeitet werden, allerdings verwende bitte den Knethaken. Der Teig ist etwas klebrig, aber daraus kann man gut kleine Kugeln (ca. 1 cm Durchmesser) formen und mit etwas Abstand auf dem Backpapier platzieren. Mit einem Kochlöffelstiels können jetzt kleine Mulden in der Mitte der Kugel gebildet werden. Im vorgeheizten Backrohr werden nun die Nougatknöpfle gebacken. Nachdem Auskühlen kann die Nougatcreme in einem Spritzbeutel mit einer beliebigen Tülle gefüllt werden. Nun kann die Mulde der einzelnen Kekse somit ausgefüllt werden. 
Die Kekse können nur schwer übereinander in einer Keksdose gestapelt werden. Es empfiehlt sich daher eine große Keksdose zu nehmen, damit die Nougatknöpfle nebeneinander gelagert werden können. 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload