© 2019 made with ♥ since 2012

Summer Cheesecake

19.06.2015

Heute ist Sommerbeginn und ich möchte den Sommer auf den Kuchenteller bringen.
Bei Sommertemperaturen muss, die von mir heiß geliebte Schoki auch mal ausbleiben. Da greife ich gerne zu frischeren, leichteren Alternativen. Die frischen Erdbeeren in der Frischkäsecreme machen den Cheesecake sommerlich frisch.


Nach dem London-Besuch inkl. der obligatorischen Hummingbird Bakery- Shop Besichtigung, hat mich die Lust gepackt direkt etwas aus dem „Süße Sünden“ Backbuch der Hummingbird Bakery zu backen und wie immer etwas daran zu feilen.

meine Erkenntnis nach einiges Cheesecakes:
Cheesecakes dürfen nicht zu lange gebacken werden. Sie sind fertig, wenn der Rand goldgelb, die Masse in der Mitte aber noch ein klein wenig wackelig ist.

 

Zutaten

  • 200g Karamell Kekse (Alternativ auch Haferkekse)

  • 100g zerlassene Butter

  • 600g Frischkäse Doppelrahmstufe

  • 100g Zitronenjoghurt

  • 100g Zucker

  • 1 Pkg Vanillezucker

  • 3 Eier

  • frische Beeren zum Dekorieren und auslegen des Bodens

Vorbereitung

Backrohr auf 160°C (Unter- und Oberhitze vorheizen), den Springformboden mit Backpapier auslegen und die Springform mit Alufolie umwickeln.

Tipp: um zu verhindern, dass beim Backen Wasser vom Wasserbad in den Cheesecake läuft, dichtet man die Springform von außen zusätzlich mit einer Schicht Alufolie ab.

 

Zubereitung

Die Karamellkekse im Standmixer fein zerkleinern, oder alternativ dazu ein einen Gefrierbeutel füllen, verschließen und mit einer Teigrolle klein drücken. Die zerkleinerten Kekse werden nun gut mit der flüssigen Butter vermengt. Anschließend wird die Keksmischung gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilt und angedrückt. Den Karamell-Keks Boden sollte man 20-30 Minuten kalt stellen, damit der Boden fest wird. Wir haben uns für frische Erdbeeren und keine Tiefkühlbeeren entschieden- nachdem Waschen werden die Erdbeeren klein geschnitten und auf den Keksboden aufgelegt.
Für die Creme Frischkäse, Joghurt, Zucker sowie Vanillezucker mit dem Handmixer gut verrühren. Die Eier werden einzeln untergemengt.
Anschließend wird die Creme auf den Keksboden gegossen und durch leichtes klopfen, auf die Seitenränder der Springform, wird die Creme glatt. Nun wird die Springform auf ein tiefes Backblech gestellt. Das Blech wird nun bis ca. 5mm unter den Formrand mit Wasser befüllt.

 

Tipp: Das Wasserbad verhindert, dass die Oberfläche des Cheesecak beim Backen austrocknet und dadurch reißt.

 

Mit einem Messer am inneren Rand der Springform entlangfahren, um die Masse vom Rand zu lösen- so bleibt sie nach dem Backen nicht daran haften.
Der Sommer-Cheescake wird nun im Backrohr ca. 50 Minuten gebacken, bis die Oberfläche sowie die Ränder leicht färben und beinahe fest anfühlt, die Masse in der Mitte jedoch noch etwas wackelig ist. Um  keine Risse im Cheesecake zu riskieren, haben wir die Tür des Backrohrs einen Spalt geöffnet gelassen und den Kuchen so einige Minuten auskühlen lassen.


Die Form aus dem Wasserbad nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nun kann die Alufolie, die um die Springform gewickelt war abgenommen werden. Den Kuchen, am Besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis dieser fest ist. Den Sommer-Cheesecake aus der Form lösen und mit frischen Früchten dekorieren.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload