© 2019 made with ♥ since 2012

Schoko-Espresso Kuchen aus Schweden (Low-carb)

07.05.2017

 

Mittlerweile ist es schon fast ein Ritual geworden, dass ich am Sonntag backe. Dafür stöbere ich meist einige Tage davor in meiner mittlerweile ansehnlichen Backbuch-Auswahl nach einem entsprechenden Rezept. Wie ich hier vorgehe – immer ein neues Rezept, immer von einem anderen Buch und immer den Anspruch, dass ich das Rezept an meine Wünsche anpasse.

Diesmal ist meine Auswahl leicht gefallen, da ich kommendes Wochenende nach Stockholm reisen werde – somit ist die Wahl auf den Kladdkaka Kuchen gefallen! Was das ist? Ein Schoko-Espresso Kuchen aus Schweden. Übersetzt heißt „Kladdkaka“ – klebriger Kuchen. Die Schweden wissen, wie man einen perfekte Schokoladen Kuchen, ganz nach meinen Vorstellungen macht. Der Kuchen ist wunderbar saftig und hat eine starke Espresso Note. Wenn er frisch aus dem Backrohr kommt schmeckt er intensiv nach Espresso. Am zweiten Tag verliert sich das Kaffeearoma etwas, trotzdem ist der Kuchen weiterhin unschlagbar saftig!

 

Tipp: Falls du kein Kaffee-Fan bist – kannst du den Espresso einfach weglassen, trotzdem schmeckt der Kuchen himmlisch!

Wie du siehst wird für diesen Kuchen kein Mehl verwendet und ebenfalls Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil, sowie spezieller Zucker. Low-Carb-Backen macht mir mittlerweile ganz besonderen Spaß…

 

Zutaten

  • 250g weiche Butter

  • 250 Zartbitterschokolade (mind. 80% Kakaogehalt!)

  • 100ml Espresso

  • 4 Eier (Zimmertemperatur)

  • Mark einer Vanilleschote

  • 60g Birkenzucker

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Vorbereitung

Zutaten sind für eine Kuchenform mit ca. 28cm Durchmesser geeignet, daraus ergeben sich ca. 12 Stück.
Das Backrohr wird auf 175°C (Unter-, Oberhitze) vorgeheizt. Die Form wird mit Backpapier ausgelegt, oder mit Trennspray eingesprüht. Den Espresso kochen und auskühlen lassen.

 

Zubereitung

Die Butter mit der Schokolade in einer Edelstahlschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Eier in der Zwischenzeit mit dem Vanillemark und dem Birkenzucker mit dem Handrührgerät schaumig aufgeschlagen. Das dauert ca. 4 Minuten, bis eine helle, fluffige Masse entsteht. Danach wird die flüssige Schoko-Espresso-Butter esslöffelweise untergemengt.


Die Masse wird gleichmäßig in der Form verteilt und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten gebacken. Dabei rate ich dir nach ca. 25 Minuten nachzusehen, ob die Oberfläche bereits dunkel genug ist. Ist das der Fall rate ich Backpapier auf die Form zu legen und die restliche Backzeit abzuwarten. So ist es zu vermeiden, dass die Oberfläche zu dunkel wird, oder austrocknet.

Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen. Zum Servieren können frische Heidelbeeren und Schlagobers gereicht werden, eine grandiose Kombination!

PS: Ich lese jetzt weiter in meinem Stockholm-Reiseführer – lass es dir schmecken 🙂

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload