© 2019 made with ♥ since 2012

flaumige Biskuitroulade

20.07.2016

 

Klassiker mit Kurven- die Biskuitroulade aus locker-luftig-fluffigem Teig und einer fruchtig-saftigen Füllung steht auf der Liste meiner all-time Lieblingskuchen ganz weit oben. Damit sie perfekt gelingt habe ich Tipps zusammengestellt, die das Biskuitrouladen backen zu einer sicheren Angelegenheit machen! 

Die locker-luftige Teigplatte aus Buskuitteig ist das A und O beim Biskuitroulade backen.

 

Zutaten

  • 5 Eier

  • 50g Zucker

  • 1Pkg Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 100g Mehl

  • 10g Speisestärke

  • 1TL Backpulver

  • ca. 200g Marmelade (nach Belieben)

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Vorbereitung

Das Backrohr auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Geschirrtuch mit Staubzucker bestäuben.
Tipp: Das Backblech sollte eingefettet werden (vor allem in den Ecken und in der Mitte), damit das Backpapier beim Einfüllen des Teiges nicht verrutscht und sich nach dem Backen auch die Biskuitplatte leichter lösen lässt.

Die Marmelade, wir haben uns für die klassische Variante der Marillenmarmelade entschieden, langsam am Herd erwärmen.

 

Zubereitung

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Anschließend werden die Eigelbe untergerührt. Mehl, Stärke, Backpulver und Vanillezucker vermengen. Nun dir diese über die Eier-Zucker-masse gesiebt und mit einem Schneebesen vorsichtig untergehoben.

 

Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (hier ist es wichtig, dass der Teig gleichmäßig verteilt ist) und im vorgeheizten Backrohr 10 Minuten hell backen.

 

Tipp: Beim Biskuitroulade backen ist es wichtig, die empfohlene Backdauer nicht zur überschreiten. Die Teigplatte bricht beim Aufrollen sehr leicht, wenn der Biskuit zu trocken ist- also nicht von einer hellen Farbe des Biskuits abschrecken lassen.
Tipp: Die Ofentür nicht vorzeitig öffnen, sonst bleibt das Biskuit „sitzen“.

 

Sollte die Teigplatte nach dem Backen trotz Backpapier am Blechrand haften, ist es ratsam diese sofort mit einem Messer vom Rand zu lösen.
Die fertige Teigplatte umgehend auf ein gezuckertes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier mit kaltem Wasser bestreichen und abziehen. Nun wird die Marmelade gleichmäßig auf der Fläche verteilt. Die knusprig gebackenen Ränder rundherum abschneiden und die noch warme Teigplatte mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite her vorsichtig aufrollen.


Tipp: Die Biskuitroulade sollte noch heiß eingerollt werden, denn je stärker das Biskuit abkühlt, desto eher kann es beim Einrollen brechen.
Erst nach dem aufrollen kann die Biskuitroulade vollständig auskühlen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload