© 2019 made with ♥ since 2012

luftige Pancakes

03.10.2013

Das typisch Amerikanische Frühstück sind Panckes mit frischem Obst und Eiern dazu. Gerne kombinieren Amerikaner süß und salzig miteinander – für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Damit es richtige US-Pancakes werden und keine Palatschinken sollten ein eher zähflüssigen Teig angerührt werden, die Pfanne nur schwach eingeölt und die Temperatur der Pfanne nicht zu heiß sein.

 

Kalorienarmes Frühtück sieht anders aus, aber hin und wieder darf man sich doch so ein RICHTIGES Frühstück gönnen, oder nicht?
Die Pancakes sind luftig, locker und bestechen durch das fluffige Gefühl im Mund, und das wird dann auch noch mit Ahornsirup abgerundet, da fällt mir nur eines ein #loveinmytummy! Wie bei allen amerikanischen Rezepten wird auch hier der ganz typische Cup verwendet, diesen bekommt man mittlerweile in fast allen Geschäften.

 

Zutaten

 

(ca 4 Portionen)

  • 2 Cup Mehl = 240g Mehl

  • 2 EL Zucker

  • 2 TL Backpulver (gestrichen)

  • 1/2 TL Natron

  • 1 Prise Salz

  • 1 großes Ei

  • 3 El Butter (geschmolzen)

  • 2 Cup Buttermilch = 240ml Buttermilch

Varianten

  • 1 Pkg Vanilezucker macht die Pancakes süßer und lässt sie richtig gut duften.

  • frische Heidelbeeren in den Teig unterheben – so bekommt man fruchtig frische Heidelbeer Pancakes

Zubereitung

 

Das Obst waschen und schneiden, damit es hübscher am Frühstückstisch aussieht verwendet ich gerne kleine Schüsselchen, ob aus Glas oder Ton oder Porzellan - hier macht der Mix besonders Freude und vor allem einen bunteren Tisch!

 

Die flüssigen Zutaten gut vermengen, anschließend in einer extra Schüssel alle trockenen Zutaten vermengen. Trockene und feuchte Zutaten nur kurz mit einem Löffel vermischen – nicht zu lange! Entstandene Klümpchen lösen sich in der Pfanne auf. Den Teig in einer nicht zu heißen Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen. Der richtige Moment zum Wenden der Pancakes ist, wenn die Oberseite Bläschen bildet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload