Zimtschnecken


Woche #7 und Germteig is going strong in meiner Küche. Diese Woche am Plan Zimtschnecken, dafür hab ich ganz große Gefühle. Zu Unizeiten waren Zimtschnecken mein absolutes Soulfood vor allem in der Prüfungswoche...

Wie du sieht, ich hantel mich von Erinnerung zu Erinnerung :-) #quarantanamo made me do this!

An dieser Stelle muss ich noch erwähnen, Zimtschnecken müssen nicht mit Zimt sein sondern Schnecken kann man beliebig füllen - ob "Restl"Schnecken, also mit Marmeladen oder Äpfeln es gibt quasi unendliche Möglichkeiten. Ich persönlich liebe Zimtschnecken mit einem Kardamon - Geschmack wirklich gerne. Die Zimtschnecken schmecken lauwarm natürlich, wie meistens, besonders gut. Nach dem Auskühlen denke ich die Schnecken nur mit einem Geschirrtuch ab, damit die Oberfläche leicht knusprig bleibt (ich sage nur karamellisierter Zucker ;-) )

Zutaten

für 12-15 Schnecken


Teig

  • 75 g weiche Butter

  • 50 g brauner Zucker

  • Prise Salz

  • 250 ml lauwarme Milch

  • 1/2 frischer Germteigwürfel (21g)

  • 430 g glattes Weizenmehl

Füllung

  • 150 g weiche Butter

  • 100 g brauner Zucker

  • 3 TL gemahlener Zimt

  • 1/2 TL gemahlener Kardamom (sind ungefähr 2 Kapseln)

  • 1 Packung Vanillezucker


Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine (oder per Hand) für einige Minuten zu einem geschmeidigen Teigball kneten- solange, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Die Schüssel mit dem Germteig mit einer Frischhaltefolie abdecken, damit die Oberfläche vom Teig nicht austrocknet. Für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich nach einer Stunde in seinem Volumen ungefähr verdoppelt haben. Anschließend wir mit einem Nudelholz der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt. Die Füllung gleichmäßig bis an die Ränder darauf verstreichen, das gelingt am besten mit einer Teigkarte. 

Den Teig der Länge nach kompakt rollen (wie eine Roulade) und mit einem Messer oder einem Stück Zahnseide (siehe Video, gelingt meiner Meinung nach am Besten!) in 12-14 gleichmäßige Rollen schneiden. Mit ein wenig Abstand in eine eingefettete Backform schlichten und abgedeckt für weitere 20-30 Minuten gehen lassen. Währenddessen das Backrohr auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die Zimtschnecken noch mit wenig sehr weicher Butter und braunem Zucker bestreuen und für 18-22 Minuten backen. Falls sie an der Oberfläche zu dunkel werden sollten, einfach beim Backen zwischendurch mit Alufolie abdecken.



Um zu überprüfen, ob die Zimtschnecken fertig gebacken sind, einfach mit einem Messer zwischen zwei Schnecken fahren und schauen, ob sie auch am Boden nicht mehr teigig sind. Weich dürfen sie ruhig sein (Butter und Germteig sei Dank) aber nicht mehr teigig. Ansonsten einfach noch ein paar Minuten zugedeckt fertig backen.



© 2020 made with ♥ since 2012