Maroni Cheesecake



Im Winter nach Weihnachten war es mir wichtig noch einige Zutaten aufzubrauchen, damit nicht allzu viele Zutaten ungebraucht bleiben. Im Tiefkühler hatte ich noch Maronipüree und vor Weihnachten noch Maroni, geschält einer bekannten Firma gekauft. Nachdem wir Cheesecake beide lieben wollte ich für einen Abend mit Freunden einen Maroni Cheesecake backen. Das ist auch die Erklärung für (wiedermal) nicht perfekte Bilder. Denn den Maroni Cheesecake habe ich kurz vor Erscheinen erst fertig dekoriert und nunja im Winter nach 17h Bilder zu machen ist so, oder so ein Thema für sich.


Nachdem ich keine Fotografin bin oder ein Studio etc. habe musst du machmal mit nicht perfekten Bildern Vorlieb nehmen, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch und auch "unperfekt" kann "perfekt" sein ;-)

Den Maroni Cheesecake habe ich in einer höheren Backform gebacken, die vom Durchmesser kleiner ist, daher ist der Cheesecake diesmal deutlich höher geworden und musste auch länger gebacken werden.


Long story short hier gehts auch schon zum Rezept des perfekten, unperfekten Maroni Cheesecake:


Zutaten


  • 200g Butter Kekse

  • 100g zerlassene Butter

  • 600g Frischkäse Doppelrahmstufe

  • 100g Naturjoghurt aus dem Supermarkt

  • 90g Zucker

  • 1 Pkg Vanillezucker

  • 3 Eier

  • Zimt

  • 250g Maronipüree aufgetaut

  • geschälte und gegarte Maronis, gehackt

  • geschlagenes Schlagobers als Dekoration


Vorbereitung

Backrohr auf 160°C (Unter- und Oberhitze vorheizen), den Springformboden mit Backpapier auslegen und die Springform mit Alufolie/Backpapier umwickeln.

Tipp: um zu verhindern, dass beim Backen Wasser vom Wasserbad in den Cheesecake läuft, dichtet man die Springform von außen zusätzlich mit einer Schicht Alufolie/Backpapier ab.


Zubereitung

Die Butter Kekse im Standmixer fein zerkleinern, oder alternativ dazu ein einen Gefrierbeutel füllen, verschließen und mit einer Teigrolle klein drücken. Die zerkleinerten Kekse werden nun gut mit der flüssigen Butter vermengt. Anschließend wird die Keksmischung gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilt und angedrückt. Den Keks Boden sollte man 20-30 Minuten kalt stellen, damit der Boden fest wird.


Für die Creme Frischkäse, Maronipüree, Joghurt, Zucker, Zimt (nach belieben) sowie Vanillezucker mit dem Handmixer gut verrühren. Die Eier werden einzeln untergemengt.


Anschließend wird die Creme auf den Keksboden gegossen und durch leichtes klopfen, auf die Seitenränder der Springform, wird die Creme glatt. Nun wird die Springform auf ein tiefes Backblech gestellt. Das Blech wird nun bis ca. 5mm unter den Formrand mit Wasser befüllt.

Tipp: Das Wasserbad verhindert, dass die Oberfläche des Cheesecak beim Backen austrocknet und dadurch reißt.


Mit einem Messer am inneren Rand der Springform entlangfahren, um die Masse vom Rand zu lösen- so bleibt sie nach dem Backen nicht daran haften.

Der Maroni-Cheescake wird nun im Backrohr ca. 60 Minuten gebacken, bis die Oberfläche sowie die Ränder leicht färben und beinahe fest anfühlt, die Masse in der Mitte jedoch noch etwas wackelig ist. Um keine Risse im Cheesecake zu riskieren, wird die Tür des Backrohrs einen Spalt geöffnet damit der Kuchen so einige Minuten auskühlen kann.

Die Form aus dem Wasserbad nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nun kann die Alufolie, die um die Springform gewickelt war abgenommen werden. Den Kuchen, am Besten über Nacht in den Kühlschrank stellen (sonst reichen auch ca. 4 Stunden), bis dieser fest ist. Den Maroni-Cheesecake aus der Form lösen und nach Lust und Laune dekorieren.




© 2020 made with ♥ since 2012