Erdnussbutterkeks


Ich habe ja kurz überlegt diesen Keks "Ruckzuck"-Keks zu nennen, warum ist einfach erklärt, der Keks besteht aus nur 3 Zutaten. Also wenn das nicht mal einfach ist? Ebenfalls ein Vorteil man benötigt keine Keksausstecher. Also ideal für einen schnellen Keks, der noch dazu wirklich intensiv nach Erdnuss schmeckt und mit einigen Tagen in der Keksdose wirklich sehr mürbe und zart wird.

Zutaten

  • 250 g Erdnussbutter (cremig) auch gerne eine mit Stückchen

  • 130g Staubzucker

  • 1 Ei

  • Salz

Vorbereitung


Backofen auf 180°C (Unter-, Oberhitze) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Zubereitung


Erdnussbutter, Zucker, Ei und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät für ca. 2 Min. verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.

Mit einem Eisportionierer und deinen Händen den Teig als Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einer Teigspachtel vorsichtig die Kugel flach drücken. Wenn man ein Muster in den Keks machen möchte, kann man das mit einer Gabel tun - einfach zweimal mit den Zinken einer Gabel im 90° Winkel eindrücken und anschließend bei 180°C für ca. 10 Min. backen.


Für ca. 5 Min. abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter legen, um die Kekse komplett abkühlen zu lassen. Die Kekse halten sich gut für mehrere Tage in einer Keksdose. Meiner Meinung nach, werden die Erdnussbutterkekse nach ein paar Tagen noch besser, weil sie mürbe sind.



© 2020 made with ♥ since 2012